Weihnachtswaldlauf bei den TG-Leichtathleten

Hs. – Ein paar Mal im Jahr kommt es vor, dass das Training nicht ganz so zielgerichtet abläuft wie im Rest der Saison. Eine dieser Gelegenheiten ist der Weihnachtswaldlauf in der Adventszeit.

Zwar wird auf das Training nicht ganz verzichtet, aber die Stoppuhr bleibt in der Tasche und das Trainingsergebnis ist bei der Gelegenheit auch Nebensache. Nach dem „Einlaufen“ noch schnell ein paar gynmastische Übungen und dann mal sehen, was sich in der Schutzhütte in der Zwischenzeit alles getan hat: Der Tisch ist gedeckt, es gibt warmen O-Saft und Kaffee, dazu steuert jeder ein paar Plätzchen bei. So kann der gemütliche Teil des Trainings beginnen.

Man blickt noch einmal auf die Saison zurück, plant vielleicht schon für neue Ziele im nächsten Jahr. Aber das Wichtigste sind einmal ein paar ruhige Minuten im Kreis der Sportkameraden.